HTML-Version

Sehr geehrte(r) Frau/Herr ,

Granitgestein ist hart und „hart im Nehmen“ – und deshalb ein beliebtes Material im Baubereich. Sein Abbau und Transport ist dagegen aufwändig, denn Gewicht und Härtegrad strapazieren die Bergbauausrüstung sehr. Den Fördertechnik-Experten von Centristic ist es nun gelungen, den Materialfluss von vielen harten Granitbrocken ausgesprochen anlagenschonend zu gestalten.

Die Rolle der Partikelsimulation bei diesem Projekt ist eines der Themen in diesem Newsletter. Wie Partikelsimulationen auch ganz andere Produkte und Prozesse spürbar verbessern, erfahren Sie kompakt in 2 Stunden beim kostenlosen Online-Technologietag „Simulation von partikelbeladenen Strömungen“ am 14. Oktober.

Mehr dazu und viele weitere Informationen, Neuigkeiten und Tipps aus der Welt der Simulation haben wir in diesem Newsletter für Sie zusammengestellt.

Wir wünschen Ihnen eine erkenntnisreiche Lektüre!

Ihr Team von CADFEM
Ansys Elite Channel Partner

Unsere Themen
  • Harte Brocken: Anlagenschonender Transport von Granitgestein
  • Smarte CFK-Bauteile: Konstruiert, simuliert, gedruckt
  • Simulation wirkt: Spritzgussteil zur Diagnostik erfüllt hochgenaue Messkriterien
  • Das richtige Moment: Wege zur optimalen Auslegung von E-Motoren
  • Modellbasierter Roadtrip mit Siemens Polarion ALM & Ansys SCADE
  • Ansys Level-Up 2.0-Conference: Updates, Tipps & Tricks direkt von Ansys
  • Schluss mit dem Geratter: Dämpfung mechanischer Schwingungen im eLearning-Format
  • Best Practice: Wie der Mittelstand von Digitalen Zwillingen profitiert
  • FKM, VDI & Co.: Die Regelwerke des Maschinenbaus „inside Ansys“
  • Simulation in der Wolke: Testguthaben für die Open Telekom Cloud sichern
  • Coole Sache: Aspekte der elektronischen Kühlung bei Tridonic und Weidmüller
  • Webinar-Serie: Maschinenbau im Wandel – Industrie 4.0

Harte Brocken: Anlagenschonender Transport von Granitgestein

Die Konstruktion von Bergbauausrüstung und -anlagen ist anspruchsvoll und komplex. Trotz immenser Massenströme müssen Zuverlässigkeit und Standzeit maximiert werden. Software zur Simulation von Transport und Sortierung des Gesteins kann einen erheblichen Beitrag zur Optimierung solcher Anlagen leisten, wie das aktuelle Beispiel des Fördertechnik-Spezialisten Centristic anschaulich zeigt.


Smarte CFK-Bauteile: Konstruiert, simuliert, gedruckt

9T Labs, ein Spin-Off der ETH Zürich, ist erfolgreich mit einer innovativen Technologie für die Entwicklung und Serienproduktion von CFK-Bauteilen. Auch Ansys-Simulationen gehören zur digitalen Entwicklungskette. Ergebnis: Preiswerte, leichte und hochgenaue Bauteile aus dem 3D-Drucker. Erleben Sie im Webinar von 9T Labs, wie durch die Kombination von Automation und intelligenter Software, Bauteile und Serienfertigung technisch und wirtschaftlich optimiert werden.


Simulation wirkt: Spritzgussteil zur Diagnostik erfüllt hochgenaue Messkriterien

Auch Pregnolia ist ein Spin-Off der ETH Zürich. Pregnolia entwickelt medizinische Messgeräte zur Verbesserung der Schwangerschaftsbetreuung und setzt dabei auch auf Simulation. Ihr Wert zeigte sich z.B. als es darum ging, die Herstellung einer Sondenkappe auf Großserie umzustellen und damit von Kunststoff-Fräsen auf Spritzgießen. Lesen Sie, wie über Ansys-basierte Sensitivitätsanalysen die Anzahl der teuren Spritzgusswerkzeuge massiv reduziert und viel Zeit und Geld eingespart wurde.


Das richtige Moment: Wege zur optimalen Auslegung von E-Motoren

Wer sich mit der Entwicklung elektrischer Antriebslösungen beschäftigt, findet in der Mediathek auf cadfem.net ein großes Angebot an aktuellen Fachartikeln und Konferenzbeiträgen rund um die Rolle und die Möglichkeiten der numerischen Simulation. Besuchen Sie die virtuelle Leseecke, entdecken Sie Vorträge und Veröffentlichungen von Anwendern und Experten und gewinnen Sie frische Impulse für Ihre Entwicklungsprozesse.


Modellbasierter Roadtrip mit Siemens Polarion ALM & Ansys SCADE

Erfahren Sie, wie Sie die Entwicklungszeit für sicherheitskritische Produkte verkürzen können. Steigen Sie ein in unser elektrisches Rennauto (eROD) und folgen dem Nachverfolgbarkeitspfad einer modellbasierten Änderungsanforderung im Rahmen eines modellbasierten Softwareentwicklungsansatzes. Der Rückverfolgbarkeitspfad basiert auf der Abhängigkeit zwischen Anforderungen und verknüpften Modellartefakten und wird durch eine sicherheitskonforme Codegenerierung erweitert.


Ansys Level-Up 2.0-Conference: Updates, Tipps & Tricks direkt von Ansys

An Simulationsprofis genauso wie an mögliche künftige Anwender richtet sich die große und kostenlose virtuelle Konferenz Ansys Level-Up 2.0 am 14. Oktober. Mit dem Rückenwind vieler begeisterter Reaktionen auf die Premiere im vergangenen Jahr wurde das Informationsangebot stark ausgebaut. Anwendungsübergreifend geben Experten und Praktiker aus aller Welt einen Querschnitt über das enorme Spektrum der Simulation mit Ansys-Lösungen heute und morgen.


Schluss mit dem Geratter: Dämpfung mechanischer Schwingungen im eLearning-Format

Ein weiterer CADFEM Seminar-Klassiker ist nun auch im eLearning-Format verfügbar: Angelehnt an die Agenda der VDI 3830 zur Werkstoff- und Bauteildämpfung lernen Sie im Kurs „Dämpfung mechanischer Schwingungen verstehen und simulieren“ die wichtigsten Dämpfungseffekte kennen. In praktischen Übungen erfahren Sie, wie Sie diese in Ansys Mechanical abbilden und lösen. Übrigens: Das erste von insgesamt 8 Modulen kann kostenlos getestet werden.


Best Practice: Wie der Mittelstand von Digitalen Zwillingen profitiert

Sie kennen das Konzept der Digitalen Zwillinge, möchten aber verstehen, wie mittelständische Technologieführer sie einsetzen, um ihr Geschäft zu verbessern? Sie möchten aus erster Hand erfahren, wie man den richtigen Anwendungsfall identifiziert, wie man einen Proof of Concept erstellt, validiert und verfeinert und wie man ihn für eine produktive Nutzung skaliert? Beim Online-Best-Practice-Event von ITficient und CADFEM geben Praktiker von GEMÜ, Netzsch und Rauch Einblicke, was im Mittelstand heute schon möglich ist.


FKM, VDI & Co.: Die Regelwerke des Maschinenbaus „inside Ansys“

Die Anwendung anerkannter Regelwerke gehört zum Alltag von Ingenieuren bei der sicheren Auslegung von Maschinen- und Anlagenteilen. Standards und Richtlinien nach VDI oder FKM bieten detaillierte Beschreibungen und Formalismen nach dem aktuellen Stand der Technik. Bei CADFEM haben wir uns sehr intensiv mit der Einbindung von Regelwerken in die Ansys Simulationsumgebung beschäftigt. So sind Zusatzlösungen für Ansys entstanden, die sich in der Praxis bewährt haben. Sehen Sie selbst – auf der Simulation Conference mit dem Schwerpunkt Regelwerke.


Simulation in der Wolke: Testguthaben für die Open Telekom Cloud sichern

Mit ihrer europäischen Cloud-Lösung liefert die Deutsche Telekom eine hochperformante und hochsichere Cloud-Infrastruktur für anspruchsvolle Simulationsprogramme. Auch CADFEM selbst nutzt sie als führender Dienstleister im Bereich der Simulation. Im Rahmen ihres Sponsorings der Simulation Conference 2021 digital vergibt die Deutsche Telekom insgesamt 27 Testguthaben in Höhe von 500 bzw. 1.000 Euro für innovative Simulationsprojekte. Jetzt bewerben!


Coole Sache: Aspekte der elektronischen Kühlung bei Tridonic und Weidmüller

In einem exklusiven Webinar von CADFEM, Tridonic und Weidmüller erhalten Sie wertvolle Einblicke in die Möglichkeiten der Simulation zur Optimierung der aktiven und passiven Kühlung von elektrischen Geräten. Anhand alltäglicher und nicht alltäglicher Aufgabenstellungen zeigen Anwender, wie einfach Entwicklungsprozesse hinsichtlich des Wärmehaushalts im Elektronikbauteil schneller, effizienter und nachhaltiger gestaltet werden können.


Webinar-Serie: Maschinenbau im Wandel – Industrie 4.0

Die Vernetzung von Maschinen, Prozessen und Systemen verändert Produkte, Produktion und Geschäftsmodelle. Für alle Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette stellen smarte Maschinen und digitale Services große Chancen, ihre Entwicklung große Herausforderungen dar. Nicht selten ist eine komplett neue Sicht auf den Produktentstehungsprozess erforderlich. Die deutschsprachige Webinarserie „Maschinenbau im Wandel“ zeigt, dass Ansys dafür der richtige Partner ist.


Twitter Facebook Xing LinkedIn
Abonnement Info
Sie haben sich mit "unknown@noemail.com" am in unseren Newsletter eingetragen.
Wenn Sie den Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte auf: Newsletter abmelden
Sie finden, den CADFEM Newsletter sollten auch andere lesen? Newsletter weiterempfehlen

Impressum

CADFEM GmbH, Marktplatz 2, 85567 Grafing b. München, Deutschland
T +49 (0)8092-7005-0 | F +49 (0)8092-7005-77 | info@cadfem.de
HRB München Nr. 75979, USt-IdNr.: DE 131171831
Impressum - Datenschutz

Geschäftsführer
Dr.-Ing. Christoph Müller | Dr.-Ing. Jürgen Vogt | Erke Wang